Canyoning Schuhe

Canyoning Oberstaufen Beitragsbild
Rafting und Canyoning in Oberstaufen
26. Februar 2016
Canyoning Schuhe Beitragsbild

Canyoning Schuhe die richtige Wahl

Beim Canyoning ist es wie bei allen Sportarten – auf die Canyoning Schuhe kommt es an. Für alle erdenklichen Trendsportarten (Laufen, Tennis, Golf, Mountainbike, Fußball, Bergwandern, Klettern uvm.) gibt es den speziell dafür angepassten und entwickelten Canyoning Schuh, so jetzt auch beim Canyoning. Die Canyonauten sind sehr auf einen robusten, rutschfesten und halt gebenden Schuh angewiesen. In dem schwierigen Gelände in dem sich Canyoneer ´e aufhalten, müssen sie sich absolut auf ihr Material verlassen können. Hierfür haben sich einige Frimen Spezialisten aus dem Bereich Canyoning geholt und mit Ihnen sehr ausgereifte Canyoning Schuhe entwickelt.

Canyoning Schuhe für gelegentliches Canyoning

Als Guide ist man tagtäglich in rutschigen Schluchten unterwegs und investiert auf jeden Fall in einen passenden Canyoning Schuhe. Als Gast, der vielleicht eine bis maximal zwei Canyoning Touren im Jahr geht, reicht hingegen ein normaler Sport- oder Turnschuh bzw Laufschuh. Laufschuhe werden normalerweise sehr enganliegend (mit dünnen Socken) gekauft, damit der Schuh mit dem Fuß eine Einheit bildet, denn beim Laufen möchte keiner einen zu langen, breiten oder sogar Blasenfördernden Schuh tragen. Da die Canyoning Veranstalter Socken aus Neopren ausgeben und diese den Fuß um ca. eine halbe Nummer größer machen, kann es zu Problemen bei der Passform führen. Meist kann die Innensohle aus dem Schuh entnommen werden, und somit der fehlende Platz wieder beschafft werden. Geht das nicht, lasst diese Schuhe lieber gleich zuhause. Ein leichter Wanderstiefel ersetzt am aller besten den professionellen Canyoning Schuh.

Schuhe die sich nicht fürs Canyoning eignen

Zu enge Laufschuhe, Skaterschuhe, Strand-Wasserschuhe, Chucks, Taucherschuhe, Steigeisenfeste Bergschuhe, Stöckelschuhe, Gummistifel, Stiefel, Crocks, Winterschuhe, Sandaletten, Flipflops, jede Art von Sandalen, Langlaufschuhe, Skischuhe, Snowboardboots und Mafia Beton Schuhe.

Canyoning Schuhe die geeignet sind            Für Canyoning nicht geeigneter Schuh

Canyoning Schuhe von Five Ten “Canyoneer”

Five Ten oder auch 5.10 hat schon das dritte Modell des Canyoneer auf dem Markt. Dieser unterscheidet sich optisch sehr vom Canyoneer 2. Die Canyoning Schuhe wurde im Design komplett neu aufgebaut. Das klassische Gelb wurde durch ein frisches und modernes Limettengrün ersetzt. Die anfälligen Schnallen wurden durch ein schräg verlaufendes Schnürsystem ausgetauscht. Dies war auch dringend notwendig, da das kalte Wasser und die UV-Strahlung das Plastik des Schnallen Systems sehr schnell porös werden ließ und in Folge abgebrochen ist. Warum das Schnürsystem schräg und nicht mittig der Canyoning Schuhe verlaufen kann ich mir nur so erklären, damit die austauschbaren Schnürsenkel von dem schroffen Gestein etwas mehr geschützt werden. Die laschen für die Schnürung sind doppelt vernäht und machen daher einen sehr soliden Eindruck. Damit die Enden der Schnürung nicht lose baumeln und eine Verhängungsgefahr an Ästen unter Wasser zur Folge haben, hat Five Ten eine kleine Tasche in der Zunge verbaut, in der dieser Rest ordentlich verstaut werden kann.

Der Canyoneer 3 macht durch den verklebten Gummi, der über dem Schuh verläuft auch den Eindruck, als gäbe er mehr Stabilität.

Ein weiterer Vorteil des Canyoneer 3, des neuen Canyoning Schuh von 5.10 ist die fehlende Zunge an der Spitze des Schuhs, mit dem die Sohle verbunden war. Diese war eine sehr anfällige Stelle. Meist bei der ersten Canyoning Tour klappte hier schon das erste kleine Stück der Sohle weg und der Effekt wurde von Tour zu Tour schlimmer bis schließlich die komplette Sohle des Canyoning Schuh betroffen und lose war. Das war eine Stolperfalle und machte den Schuh meist nach einer halben Sommersaison unbrauchbar.

Der neue Canyoning Schuh von 5.10 ist sich jedoch in ein paar Dingen ähnlich wie die Vorgänger. Das ist durchaus auch sinnvoll. Der hohe Schaft sorgt für eine sehr gute Stabilität im Knöchelbereich, zudem ist dieser aus einem wärmenden Material, was für die Bänder um das Sprunggelenk nur gut sein kann. Weiterhin hat der Canyoneer 3 die beliebte Lasche an der Ferse, die das Anziehen des Schuhs vereinfacht.

Canyoneer 3 von Five TenDie weiche und griffige Sohle macht den Canyoning Schuh von 5.10 so beliebt bei Guides und Gästen. Man kann sich das so vorstellen; Für den Winter haben die Reifenhersteller auch eine spezielle Gummi Mischung entwickelt, die etwas weicher und damit mehr Traktion auf den kalten Straßen gibt. Auch in den Schluchten ist das Wasser deutlich kälter und lässt normales Gummi sehr hart und rutschig werden. 5.10 wandte dieses Prinzip auch schon für den Canyoning Schuh Canyoneer 1 an und ist hier glücklicherweise nicht davon abgewichen, lediglich wurde die Sohle etwas steifer. Das Profil erinnert mich nun auch an einen soliden Bergschuh.

Im Großen und Ganzen hat 5.10 hier einen ganz neuen Schuh entwickelt, der bestens geeignet ist für uneingeschränktes Canyoning Abenteuer. Besonders fällt auf, dass die Neuentwicklung deutlich mehr “Bergschuh” ist und nicht nur im Wasser, sondern auch beim Aufstieg eine sehr gute Figur macht.

Mein Fazit für den Canyoneer 3:

Ich freue mich den neuen Canyoning Schuh das erste mal Testen zu dürfen. Ich war äußerst begeistert wie er mir die gewohnte oder vielleicht noch mehr Sicherheit bei jedem Schritt gab. Die Langzeittests werden Zeigen, ob die Preiserhöhung sich auch in der Verarbeitung und der Langlebigkeit bemerkbar machen.

Canyoning Schuhe von Adidas “Hydro Pro”

Adidas macht es sich seit einigen Jahren zur Aufgabe sein Image komplett Umzugestalten in dem Sie mehr und mehr hochwertige und von Anfang an ausgereifte Outdoorartikel auf den Markt bringt.

Hierzu dürfen natürlich auch Canyoning Schuhe nicht fehlen, da man Adidas schon immer mit Schuhen aus allen Bereichen in Verbindung gebracht hat. Adidas Hydro Pro Made in Germany hat seinem Namen natürlich wieder alle ehre gemacht und einen perfekten Schuh auf den Markt gebracht.

Anfangen möchte ich mit dem, was mir persönlich das wichtigste beim einem Canyoning Schuh ist. Die Sohle, ist der Punkt der mich permanent mit der Schlucht und dem Gestein des Canyons verbindet. Deshalb muss die Sohle bei den Canyoning Schuhe eine hohe Sicherheit gewährleisten.

Beim Adidas Canyoning Schuh Hydro Pro sieht diese sehr aufwendig aus, ob das wirklich nötig ist wage ich zu bezweifeln. Sie besteht aus 7 verschiedenen Profilarten, in 7 verschiedenen Zonen. Jedoch bin ich kein Entwickler, sondern nur User der Canyoning Schuhe und ich überlasse diese Entscheidung ganz den Profis von Adidas. Das Profil der Sohle ist des weiteren sehr flach gehalten und erinnert mehr an einen Turnschuh, in dem sich schnell der Kies und Schlamm bzw. Matsch verfängt, und somit die Wirkung des so wichtigen Gummis außer Kraft setzt. Ich bin es als Langjähriger staatlich geprüfter und autorisierter Canyoning Führer gewohnt ein tiefes und grobes Profil zu tragen. Wird aber auch daher kommen, weil es lange Zeit nur einen wirklichen Canyoning Schuh auf dem Markt gab. Der Schuh hat eine sehr steife Sohle und dies spricht für eine hohe Qualität.

Das Verschlusssystem ist auch sehr interessant und aufwendig gestaltet. Um das Sprunggelenk also am ist ein Klettverschluss um da wärmende Material fest an den Knöchel und die Bänder zu wickeln. Am Spann oder auch Fußoberseite findet sich das von Adidas so beliebte Schnellverschnürungssystem wieder, das erinnert mich hier jedoch sehr an das Snowboardboot-System, was hier aber bei den Schneesportfreunden sehr beliebt ist. Also warum auch nicht beim Canyoning anwenden. Um die Schnürung wiederum zu schützen, hat Adidas einen Schutz herum gebaut, der sich leicht von der Mitte zur Außenseite verschiebt. Der Reißverschluss wird wiedrum im Klettverschluss arretiert. Da der Canyoning Schuh den Eindruck macht, dass er sehr straff am Fuß sitzt, spätestens durch die Neoprensocken, könnte ich mir vorstellen, dass der größte Schwachpunkt wie immer der Reisverschluss sein wird.

Der Canyoning Schuh wird rundherum von einem sehr robust wirkendem Gummi umschlossen, was dem Schuh einen Schutz vor den vielen schrafen Felsen Bietet. Jedoch ist ein offensichtliches Wasserabflusssystem ist bei dem Canyoning Schuh Hydro Pro von Adidas nicht vorhanden. Das Wasser sollte in jedem Fall gut abfließen können, da der Schuh sonst durch das gesammelte Wasser sehr schwer werden kann und das gehen stark beeinträchtigt.

Fazit für den Canyoning Schuh Hydro Pro von Adidas:

Wenn der Canyoning Schuh in der richtigen Größe gekauft wurde, umschließt er den Fuß perfekt und fühlt sich dementsprechend sicher an und gibt ein großes Gefühl der Sicherheit. Dennoch muss ich sagen, Adidas sollte eventuell die eine oder andere Aufwendige Verarbeitung aufgeben und dafür ein Abflusssystem für Wasser integrieren.

Canyoning Schuhe
5 (100%)
46 Bewertungen