Canyoning Rio Meltina (Möltener Bach)

Canyoning Rio Meltina (Möltener Bach) im Trentino

Anfahrt und Parken

Von der Brenner Autobahn aus Richtung Norden kommend nimmt man die Ausfahrt Bozen Süd, und fährt weiter auf der Schnellstraße Richtung Meran. Der Straße folgend kommend man nach einer circa halben Stunde an die Ausfahrt Vilpian, hier verlässt man die Straße und fährt weiter Richtung Ortsgebiet. In Vilpian angekommen sucht man sich einen Parkplatz im Ort. Zu Fuß folgt man nun weiter der Straße bis man die alte Staatstraße 38 kreuzt, danach sieht man Schilder mit einem Feuerwehrlogo und der Aufschrift Feuerwehrschule oder Feuerwehrverband, diesen folgt man. WICHTIG: hier angekommen sollte man dringend den Wasserstand der Schlucht prüfen! Um dies zu tun folgt man nach der Feuerwehrschule den Schildern Richtung Wasserfall – alla cascata. Von dort aus erreicht man in wenigen Minuten den Wasserfall, wo man die erste Einschätzung machen kann. Dem Möltner Bach entgegen der Fließrichtung folgend gelangt man zu einer Stahlbetonsperre, auf der man ein Hydrometer findet, dies kann bei der Entscheidung helfen.

Bei bis zu 50 cm Wassermenge ist die Begehung des Canyons problemlos möglich.

Zeigt das Hydrometer einen Pegel zwischen 50 und 60 cm, wird es nur äußerst erfahrenen Menschen empfohlen die Schlucht zu begehen.

Ist der Pegel bei über 60 cm, wird vom Begehen der Schlucht abgeraten.

Nach prüfen des Wasserstandes läuft man zurück zum Auto und fährt entlang der alten Staatsstraße Richtung Terlan. Nah zwei Kilometern biegt man links hinter dem Gasthof Terlaner Weinstube in den ausgeschilderten Planatschweg ein. An der Abzweigung nach circa 1,5 Kilometern fährt man weiter geradeaus nach Buschenschank Oberschol Richtung Schaler Höfe. Man passiert eine kleine Häusergruppe und folgt der Straße weiter bis zu einer langen circa 150 Meter langen Brücke, auf der kehre vor der Brücke kann man auf dem Parkplatz das Auto abstellen.

Alternativ dazu gibt es die Möglichkeit das, wenn man nur mit einem Auto reist, dass Fahrzeug am Ausstieg zu parken. Hier wird jedoch empfohlen die Ausrüstung an der Einstiegsstelle zu deponieren, und danach das Fahrzeug in Vilpani nahe dem letzten großen Wasserfall zu parken.

Zustieg

Vom Bergzugang des Rio Meltina gelangt man innerhalb von 5 Minuten zum Einstieg. Vom Parkplatz aus geht es auf einem kleinen Waldweg bergab, hier folgt man einfach der Wegmarkierung Richtung Pro Canyon.

Von Talzugang braucht man circa eine Stunde um den Einstig des Möltener Bachs zu erreichen. Man verlässt das Dorf und hält sich rechts, Richtung Talstation der Seilbahn nach Mölten. Am Parkplatz der Seilbahn angekommen hält man sich weiter rechts und folgt der asphaltierten Straße die 200 Meter nach dem Hintertor der Feuerwehrschule endet. Hier kennzeichnet ein Holzschild den Weg Nummer 1 nach Schol – Mölten. Nach circa einer Stunde kommt man an einer kleinen Häusergruppe vorbei, hier verlässt man den Weg der neben einer blauen Brandschutzsäule eine asphaltierte Straße kreuzt. Nach 100 Metern überquert man eine lange Brücke und gelangt zu einem Parkplatz. Von dort aus führt ein Waldweg Richtung Pro Canyon zum Einstieg des Rio Meltina.

Material

Minimum 2x 80 Meter Seil + Notseil

 

Beschreibung

Der Rio Meltina – Möltener Bach ist eine von vier nebeneinander liegenden Schluchten zwischen Bozen und Meran. Der Höhepunkt der Tour ist ein unter Naturschutz gestellter Wasserfall bei dem man sich bis zu 76 Metern abseilen kann. Jedoch birgt der unter der Schwierigkeitsstufe v5 a4 III kategorisierter Canyon auch seine Tücken, und es wird dringend davon abgeraten bei zu hohem Wasserstand die Schlucht zu betreten. Nach starken Regefällen ist aufgrund des dortigen Gesteins auch mit Steinschlag zu rechnen. Mit viele Abseilstellen, ein paar Sprüngen und nur kurzen Schwimmstellen bietet der Rio Meltina einen technisch anspruchsvollen, jedoch sehr lohnenswerten Canyon. Nach dem vierten Abseilstellen findet man auf der rechten Seite die Spuren eines alten Wegs, man erkennt ihn leicht an den Spuren einer alten kleinen Holzbrücke (siehe topographische Karte). Kommt man auf der Hälfte des ersten Teils an die 30 Meter Abseilstelle gibt es ein paar Besonderheiten zu beachten. Nach einem ehemaligen Becken ist nach circa 12 Meter ein Umlenker angebracht, der verhindert, dass man direkt in den Wasserstrahl gerät. Zudem sind in der Vorderwand Ringe angebracht die zur Konstruktion einer Seilbahn gedacht sind. Beim letzten und größten Wasserfall an die Anfangskette zu gelangen ist ein Handlauf nötig. Um beim abseilen Reibung zu vermeiden wird empfohlen nach circa 16 Meter auf der orographisch rechten Seite das Seil abzuziehen und vom Zwischenstand weiter abzuseilen.

Ausstieg

Am Auslauf des Rio Meltina – Möltener Bach kommt man schnell zum Parkplatz zurück. Man passiert die Stahlbetonsperre und gelangt zur Feuerwehrschule zurück, von wo aus man den bekannten Weg zum Parkplatz zurück nimmt.

Topografische Karte

Canyoning Rio Meltina im Trentino auch Möltener Bach genannt Topo

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Topografischen Karten übernehmen wir keinerlei Gewährleistung und haften auch nicht für die von uns veröffentlichten Inhalte. Wer eine Schlucht selbstständig ohne ortskundigen Guide begeht, sollte sich immer möglichst viele Informationen von unterschiedlichen Quellen zusammen suchen um bestmöglich auf die Begehung vorbereitet zu sein. Das fachliche Können und Knowhow natürlich immer vorausgesetzt.

Canyoning Rio Meltina (Möltener Bach)
5 (100%)
2 Bewertungen