Schwierigkeitsgrad Canyoning

Einstufung Canyoning

Wir haben unsere Touren der Schwierigkeit nach von Level 1 (Einfach) bis Level 4 (sehr schwer) eingeordnet um euch eine bessere Übersicht zu schaffen. So kann jeder auch selbst einschätzen ob eine Tour für ihn geeignet ist oder nicht. Die Schwierigkeitseinstufung der jeweiligen Tour erkennt ihr beim Rafting an den hervorgehobenen gekreuzten Paddel und beim Canyoning an den Wasserfällen. Zusätzlich steht das Level auch immer mit dabei.
Außerdem findet ihr unter jeder Touren Beschreibung nun auch Alternative Vorschläge (gekennzeichnet mit einem Stern) und die nächst einfachere bzw. nächst schwierigere Tour. Dadurch wird es leichter zwischen den einzelnen Touren zu wechseln und das passende Abenteuer für sich zu finden.

 

Canyoning Level 1 Level 1

Canyoning Touren mit der Schwierigkeit “Level 1” sind bestens geeignet für alle, die noch keine Canyoning Erfahrung gemacht haben. Der Guide erklärt alles von Beginn an und nimmt sich Zeit damit sich jeder wohl fühlt. Die Schluchten haben einen offenen und freundlichen Charakter. Es ist jeder Zeit möglich eine Stelle zu umgehen oder die Schlucht zu verlassen. Sprünge können an die Bedürfnisse der Gruppe angepasst werden. Somit kann euch der Guide auch ordentlich fordern wenn ihr das möchtet 🙂

Offene Schlucht | Springen, Rutschen und Abseilen sind nicht verpflichtend | Der Guide seilt euch ab | Keine besondere Fitness oder Ausdauer erforderlich | Die perfekte Tour für große Gruppen da alle Spaß haben unabhängig von Können und Fitness | Für Kinder ab 8 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen geeignet

 

Canyoning Level 2 Level 2

Alle “Level 2” Touren eignen sich für sportliche Einsteiger und auch Fortgeschrittene (die schon eine Canyoning Tour gemacht haben) die eine normale körperliche Fitness und etwas Mut mitbringen. Die Schluchten sind teilweise eng und eingeschnitten. Ein Verlassen der Schlucht ist nur an einigen Stellen möglich. Viele Stellen können umgangen werden. Springen und Rutschen sind freiwillig, das Abseilen und die Anwendung der Selbstsicherung sind teilweise unvermeidlich.

Teilweise enge und eingeschnittene Schlucht | Sprünge und Rutschen nicht verpflichtend, Abseilstellen sind teilweise nicht zu umgehen | Der Guide seilt euch ab | Normale Fitness und Ausdauer | Für Jugendliche ab 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen geeignet

 

Canyoning Level 3 Level 3

Wir bewegen uns in tief eingeschnittenen und engen Schluchten die bei einem Notfall nur an sehr wenigen Stellen verlassen werden können. Trittsicherheit, Selbsteinschätzung, Schwindelfreiheit und Ausdauer sind erforderlich um diese Canyons zu meistern. Hohe Abseilstellen mit bis zu 40m werden selbstständig abgeseilt. Sprünge und Rutschen bleiben weiterhin freiwillig und können alternativ abgeseilt werden.

Enge und tief eingeschnittene Schlucht | Sprünge und Rutschen nicht verpflichtend | Ihr seilt euch selbst ab (wird vor der Tour trainiert) | Gute Fitness, Ausdauer und Psyche | Für mutige Jugendliche ab 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen geeignet | Vorerfahrung ist empfehlenswert

 

Canyoning Level 4 Level 4

Ihr habt schon einige Canyoning Touren hinter euch und wollt eine Herausforderung erleben. Level 4 Schluchten sind extrem in jeder Hinsicht. Der Ausstieg aus der Schlucht ist teilweise nur am Ende möglich. Sprünge und Rutschen bis 8m sollten euch keine Probleme bereiten. Dennoch gilt, dass beides nicht verpflichtend ist und ihr euch alternativ abseilen könnt. Abseilstellen je nach Schlucht auch über 50m Höhe, können direkt durch den Wasserstrahl führen und werden dadurch noch schwieriger. Eine gute körperliche Fitness ist zwingend erforderlich um sich selbst und den Rest der Gruppe nicht in Gefahr zu bringen.

Enge und tief eingeschnittene “extreme” Schlucht | Sprünge und Rutschen nicht verpflichtend | Ihr seilt euch selbst ab (wird vor der Tour überprüft und nach Bedarf trainiert) | Sehr gute Fitness, Ausdauer und Psyche | Für besonders mutige Jugendliche ab 16 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen geeignet | Vorerfahrung im Canyoning mit selbstständigem Abseilen ist Pflicht!

 

Zwischenstufen und Wasserstand

Können verschiedenes bedeuten. Eine Tour kann zum Beispiel auf Grund der Länge konditionell anspruchsvoller sein und dadurch eine Zwischenstufe erreichen. Da die Länge oder technische Schwierigkeit noch nicht das nächst höhere Level erreichen, gibt es also für diese etwas anspruchsvollere Tour eine Zwischenstufe.

Durch eine Zunahme des Wasserstands kann sich die Schwierigkeit einer Tour verändern. Wir informieren alle Teilnehmer vor der Tour über die aktuellen Bedingungen und die zu erwarteten Schwierigkeiten. Wir behalten uns vor, eine andere Schlucht zu begehen oder einzelne Teilnehmer (zB. Kinder) von der Tour auszuschließen, sollten die Bedingungen ein gefahrloses Canyoningvergnügen in der gebuchten Schlucht nicht zulassen.

Schwierigkeitsgrad Canyoning
5 (100%)
4 Bewertungen