Schwierigkeitsgrad Rafting

Einstufung Rafting

 

Zur besseren Orientierung sind bei unseren Touren Schwierigkeitsgrade angegeben. Die Touren gehen von Level 1 (Einfach) bis Level 4 (sehr schwer).

Dabei wurden folgende Kriterien berücksichtigt:

  • Körperlicher Anspruch: Kondition, Kraft, Ausdauer
  • Psychischer Anspruch: Wie eng ist der Fluss? wie nervenaufreibend sind die Herausforderungen?
  • Mögliche Konsequenzen: Was kann passieren?

So kann jeder auch selbst einschätzen, welche Tour seinem Können und seinen Erwartungen entspricht. Natürlich beraten wir dich gerne telefonisch oder per Email zu unserem Angebot und finden gemeinsam dein perfektes Rafting Erlebnis.

Bei jeder Tourenbeschreibung sind auch die jeweils einfachere bzw. nächst schwierigere Tour angegeben. Dadurch wird es leichter zwischen den einzelnen Touren zu stöbern, die Touren zu vergleichen und das passende Abenteuer für sich zu finden.

Rafting Level 1

Rafting Touren mit der Schwierigkeit “Level 1” sind einfach und ungefährlich. Wir befahren die Iller in großen Rafting Booten die von einem erfahrenen Guide gesteuert werden und besonders kipp stabil sind. Nicht die Action sondern das gemeinsame Erlebnis stehen im Vordergrund. Die Sicherheitsausrüstung besteht natürlich wie bei allen anderen Touren auch aus einem hochwertigen Neoprenanzug, einer Schwimmweste und einem Wildwasserhelm.

Kleine Stromschnellen | Kentern höchst unwahrscheinlich | Keine besondere Fitness oder Ausdauer erforderlich | Für Kinder ab 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen geeignet

Rafting Level 1 

Auf Level 1 bieten wir folgende Touren an:

Rafting Level 2

Alle “Level 2” Touren eignen sich für Einsteiger die eine normale körperliche Fitness und etwas Mut mitbringen. Anders als bei den Level 1 Touren steuert nicht der Guide das Boot, sondern ihr seid gefragt. Im Vorfeld der Tour erklärt euch der Guide natürlich genau die Steuer- und Paddeltechniken und weißt euch auf Gefahren hin. Der Guide begleitet eure Tour im Kajak und ist immer in eurer Nähe.

Mittlere Stromschnellen und Wellen | Kentern ist durchaus möglich, aber ungefährlich | Normale Fitness und Ausdauer | Die besten Touren für Einsteiger und Gelegenheits-rafter

Rafting Level 2 

Auf Level 2 bieten wir folgende Rafting Touren an:

Rafting Level 3

Jetzt wird es so richtig wild. Macht euch auf große Stromschnellen und Wellen gefasst, die euer Boot durchaus auch mal zum Kentern bringen können. Wie bei Level 2 Touren steuert ihr euer Boot entweder alleine oder mit maximal zwei eurer Freunde durch die wildesten Manöver. Kraft, Koordination und Ausdauer sind gefragt um den Naturgewalten zu trotzen. Der oder die Guide begleitet eure Tour im Kajak und kennt alle Gefahrenstellen.

Mittlere bis große Wellen und Stromschnellen, die über längere Abschnitte andauern | Kentern ist wahrscheinlich und mit längeren Schwimmeinlagen verbunden | Gute Fitness und Ausdauer | Für Wasserfans mit Erfahrung oder sehr sportliche Personen geeignet.

Rafting Level 3 

Wir bieten folgende Rafting Touren der Schwierigkeitsstufe 3 in Deutschland und Österreich an:

Rafting Level 4

Extremes Wildwasser bei dem die Boote zum Spielball der Natur werden. Level 4 Touren sind nichts für schwache Nerven! Ihr solltet ausreichend Wildwasser Erfahrung mitbringen und sehr gut Schwimmen können.

Teils heftige und sehr große Wellen und Stromschnellen die lange andauern können | Kentern ist wahrscheinlich und erfordert schnelle Reaktion und gute Schwimmtechnik | Gute Fitness und Ausdauer | Für erfahrene Rafter oder sehr sportliche Personen geeignet

Rafting Level 4 

Wir bieten für unsere Stammgäste und Wiederholungstäter folgende Level 4 Touren an:

Zwischenstufen und Hochwasser

Einige Touren liegen zwischen zwei Schwierigkeitsgraden. So kann eine Tour kann zum Beispiel auf Grund der Länge konditionell anspruchsvoller sein und dadurch eine Zwischenstufe erreichen. Oder eine kurze Tour ist zwar schwer, aber dafür nicht so anstrengend.

Der Tagesaktuelle Wasserstand hat natürlich ebenfalls einen Einfluss auf die Schwierigkeit. Tendenziell wird ein Fluss durch mehr Wasser schneller und dadurch anspruchsvoller. Andererseits sind dadurch auch viele Hindernisse überspült und es gibt breitere Durchfahrten. Extrem wenig Wasser führt hingegen ebenfalls zu einer Erhöhung der Schwierigkeiten: Die mögliche Durchfahrt wird schmäler, es gibt mehr Hindernisse, die Rafter müssen genauer steuern.

Tendenziell ist im Frühjahr zur Zeit der Schneeschmelze der Wasserstand am höchsten. Ab Juli, wenn der größte der Teil des Schnees geschmolzen ist, sinkt der Wasserstand. Jedoch können starke Regenfälle auch im Hochsommer kurzfristig zu sehr hohen Wasserständen führen. Wir informieren alle Teilnehmer vor der Tour über den aktuellen Stand und behalten uns vor, im Extremfall auf einen anderen Flussabschnitt zu befahren, ein anderes Rafting Boot zu nehmen (in Rücksprache mit allen Gästen) oder einzelne Teilnehmer (z.B. Kinder oder schlechte Schwimmer) von der Tour auszuschließen, sollten die Bedingungen ein gefahrloses Wildwasservergnügen nicht zulassen.

Unser Ziel ist es immer euch ein bestmögliches Erlebnis zu bieten wobei wir immer Wasserstand, Wettervorhersage, körperlicher und geistiger Zustand der Gäste und aktuelle Bedingungen auf dem Fluss berücksichtigen. Im Zweifelsfall geht die Sicherheit und unseren Gästen vor!

Schwierigkeitsgrad Rafting
5 (100%)
4 Bewertungen