Canyoning und Rafting bei uns im Oberallgäu ist beinahe bei jeder Wetterlage während der Sommersaison möglich. Wenn es nicht gerade gewittert, wagen wir uns mit unseren Gästen gerne raus und genießen die Natur und die rauschenden Bäche und Flüsse, auf und in den wir uns fortbewegen.

Nass wird man eh. Also was soll’s?

Deshalb ist es eigentlich egal, wenn es regnet. Wir haben Spaß, egal bei welcher Wetterlage.

Gewitter. Was tun?

Gewitter sollte man generell auf Flüssen und in Bachläufen eher meiden. Also raus aus dem Wasser. So schnell es geht mit den Booten an das Ufer. Im Canyon bitte nur noch auf den Wanderwegen ins Tal laufen. Meidet den Bach bei Gewitter! Ihr spielt wirklich ansonsten mit eurem Leben.

Auch Wandertouren sollte man dementsprechend planen. Falls es doch mal unterwegs unerwartet donnern und blitzen sollte, einfach unterstellen! Am Besten in Wäldern, nicht auf exponierten Flächen unter einem alleinstehenden Baum oder einer kleinen Hütte.

Schlechtes Wetter und keine Tour bei MAP-erlebnis.de geplant?

Wir können euch wärmstens folgende Unternehmungen und Ausflugsziele empfehlen. Als gebürtige Allgäuer und Wahl-Allgäuer haben wir in der Region schon einiges ausprobiert. Vor allem im Sommer sind wir hier vor Ort. Erst im Winter zieht es uns von MAP-erlebnis.de, vor allem die Guides, ins Ausland. Wenn die Saison läuft, sind wir gerne hier. An freien Tage genießen wir das Allgäu in seiner Outdoor-Vielfalt. Egal, ob beim Wandern, Klettern, Bouldern, … Die Liste ist lang!

Runter von der Couch: Auch bei Regen.

 

 

Jonas Hierholzer empfiehlt:

Der Wasserskilift in Blaichach. Vor allem im Sommer ist der See gut warm und man friert kaum. Wenn doch, Neopren-Anzüge findest Du vor Ort im Verleih 🙂

Niklas Meyers Tipps bei nassem Wetter:

Wandern in den Alpen und gemütlich Kaffee trinken, Kuchen essen, Brotzeiten und mit Freunden treffen. Kurz gesagt: Die ruhigen Momente genießen.

Katarina Kipp liebt bei Regen:

Stand-Up-Paddeln auf dem See. Vor allem, wenn es ein sanfter Sommerregen ist. Der See ist oft wärmer, als die Luft. Aufwärmen im Wasser – ein Traum! Übrigens: Bei uns könnt ihr auch SUPs ausleihen. Auch Yoga auf unseren Leih-SUPs ist möglich.

Anni Nimtz empfiehlt wärmstens:

Alles, was nass macht! Wie zum Beispiel paddeln, Mountainbiken in der Natur oder auch spazieren oder joggen bei Regen: Ich nenne das „Pfützen-jagen“.

An den Wasserfällen bei Niedersonthofen im Oberallgäu

An den Wasserfällen bei Niedersonthofen. Auch bei Regen ein Erlebnis. Oder vielleicht gerade deswegen?

Larissa Pucher mag bei Regen:

Wasserfälle aller Art! Zu Fuß kann man die kleinen, teils abgeschieden gelegenen Natur-Paradiese einfach erreichen. Regenjacke und -hose an und los geht’s!

Nach einem Sommertag im Regen kannst Du immer noch abends auf die Couch.

Jonas Hierholzer Canyoning und Rafting Guide Inhaber

Autor dieses Beitrags: Jonas Hierholzer

Jonas ist begeisterter Outdoor Sportler: Canyoning, Kajaken, Klettern, Mountainbike, Snowboarden, Splitboarding und Kitesurfen - Jonas findest Du fast immer Draußen. Im Blog von MAP-Erlebnis schreibt er über Themen rund um Rafting, Canyoning und das Allgäu.

Teilen mit:

Ähnliche Beiträge:

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner